Sportler: Tennisspielerin

April 14, 2017

 

Heute möchte ich Euch eine weitere Aufgabe aus dem Fotografen Berichtsheft näher bringen. Hierbei ging es um die Peopleaufnahme "Sportler" - die Aufgabenstellung leitete uns an 3 Aufnahmen zu folgenden Bereichen zu erstellen: Portrait im Sportumfeld, Sportler in Aktion, Studioportrait. Die Sportart war uns hierbei freigestellt. Anfänglich hatte ich Ballett oder eine Turnerin im Sinn doch nach einigem hin und her überlegen, dachte ich an die liebe Jenny die eigentlich seit ich sie kenne Tennis spielt. Auch wenn es die Ausbildung nicht so möchte gehe ich in der Regel recht spontan solche Fotoarbeiten ran - ich habe zwar eine grobe Idee im Kopf, aber lasse den Rest auch gern spontan passieren. Denn nicht immer läuft alles nach Plan. So war im März die Tennis Saison noch gar nicht eröffnet und wir hatten Mühe einen Ganzjahres-Tennisplatz zu finden. Auch das Wetter spielte mit, strahlend blauer Himmel und viel Sonnenschein. Fotografisch gesehen nicht das was ich mir erhoffte, aber dennoch im Rahmen. Anbei zeige ich Euch einmal das Portrait im Sportumfeld.

 

Nikon D750 / Sigma 150mm 2.8 / f4.5 / 1/640sec / Iso 100 

 

Bei diesem Portrait war mir wichtig, dass man auf den ersten Blick das Umfeld erkennen konnte. Also positionierte ich Jenny so, dass man das Netz und den typischen Untergrund sehen könnte - Jenny selbst stand ein wenig gedreht um eine gewisse Dynamik zu erzeugen. Da zu dem Zeitpunkt die Sonne direkt auf den Platz schien hielten wir diese mit einem Diffusen Reflektor ab, der das Licht weich auf sie fallen ließ. Für alle, die diesen Text jetzt etwas verwundert lesen: Sonne ist nicht immer toll. Stellt euch vor, die Sonne hätte frontal in Jennys Gesicht geschien - na, nach was schreit das? Genau. Nach zugekniffenen Augen und unschönen Schatten im Gesicht. 

 

Nikon D750 / Sigma 150mm 2.8 / f4.5 / 1/800sec / Iso 100 

 

Als nächstes nahmen wir uns das Bild in Aktion vor. Dieses ließ ich einfach ganz spontan entstehen. Also spielten sich Jenny und Ole die Bälle zu.  Um der schnellen Spielabfolge der beiden folgen zu können, stellte ich in meiner Kamera Serienaufnahme ein. Da wir viel Sonne hatten, konnte ich eine passende Verschlusszeit wählen und konnte hierbei Bewegungsunschärfe vermeiden. So entstand dieses dynamische Bild in Aktion. Eines muss ich Euch allerdings beichten: Der Tennisball ist aus einem anderen Bild reingesetzt. Der war einfach zu schnell. 

 

Canon 5D II / Canon 100mm 2.8 / f8 / 1/125sec / Iso 100 

 

Zu guter letzt fehlte noch das Portrait im Studio. Da ich die klassischen Elemente des Tennis wie den Ball und den Schläger bereits in meine anderen Aufnahmen verbaut hatte, entschied ich mich dazu als einziges Accessoire die typische Tennis Cap einzubauen. Ich wählte einen dunklen Hintergrund um eine gute Figur Grund Beziehung zu erzielen und wählte hierbei eine typische Ausleuchtung für Portraits. Eine Octabox von Vorne, ein Strplight als Aufheller von rechts, sowie einen Spot für den Hintergrund. 

 

Ich freue mich über Euer Feedback - welche Sportart hättet Ihr gewählt?

 

 

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

all we have is now

May 23, 2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge

May 23, 2019

May 23, 2019

November 4, 2018

June 26, 2017

June 26, 2017

May 1, 2017